Inhaltsverzeichnis
Möglichkeiten beim schweren Emphysem

FAQ: Was kann man bei einem schweren Emphysem eigentlich machen?



Frage:


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Onkel leidet unter einem Lungenemphysem.
Trotz Medikamenten und Sauerstofftherapie bei Bedarf, hat er bei der kleinsten Belastung enorme Luftprobleme.
Bitte teilen Sie mir mit, was von unserer Seite aus noch getan werden kann und vor allem, wie wir ihm das Leben erleichtern können.

Antwort:

Wie Sie sicherlich wissen, ist das Emphysem eine Erkrankung, bei der mit Medikamenten alleine keine grundsätzlichen Veränderungen erzielt werden können. Sie wirken aber unterstützend. Vor allem kommt es aber darauf an, die richtigen und optimalen Atemtechniken zu erlernen. Das ist allerdings in einigen Worten kaum vermittelbar. Am besten wäre es, wenn es gelänge, ihn in eine (ambulante oder besser noch stationäre) Rehamaßnahme zu bringen, dort werden alle diese Dinge vermittelt und geübt. Vielleicht kann man mal den behandelnden Arzt darauf ansprechen. Sinnvoll ist es in jedem Fall bei dieser Erkrankung auch, wenn er einen Lungenfacharzt hat, auch der könnte einen Reha-Antrag stellen. Falls LVA oder BfA nicht mehr zuständig sind, läuft das auch über die Krankenkasse - Alter ist völlig egal.

Zum Thema Sauerstofftherapie bei Bedarf möchte ich Sie auf die entsprechende Seite unseres Internetangebotes verweisen…


 Zurück zur Übersicht FAQ's
Haben Sie eine Frage?
Dann schicken Sie uns
doch einfach eine Mail!

 

Site designed by
M.Prittwitz
&
J.Steier
©2001

  Zurück zum Seitenanfang        Zurück zur Homepage


über uns     Aktuelle Infos     Was ist Emphysem?     FAQ's    Links, Adressen     Kontakt
31.7.2002
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Autor(en) der Seite: Dr. M. Prittwitz. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 30.09.2005 20:24