Inhaltsverzeichnis
PDE-4-Hemmer

FAQ: Selektive Phosphodiesterase-4-Hemmer



Was sind PDE-4-Hemmer (Phosphodiesterase-4) wie Roflumilast und Cilomilast und inwieweit können sie beim Emphysem bei der Therapie eingesetzt werden ?

Ich habe mich mal kundig gemacht bzgl. Roflumilast und Cilomilast.
Auf den Webseiten von

  • Byk-Gulden

  • und
  • Altana

  • findet man Infos, interessant ist aber auch folgende Adresse:
  • www.uni-konstanz.de.
  • Es handelt sich um sog. PDE 4-Inhibitoren, also Phosphodiesterasehemmer. Phosphodiesterasen sind Stoffe, die entzündungsfördernd sind. Von der Wirkung her dürfte also eine cortisonähnliche, also entzündungshemmende Effektivität zu erwarten sein. Damit ist natürlich beim Emphysem höchstens in der Entstehungsphase ein Nutzen zu erwarten, bereits erfolgte strukturelle Veränderungen werden sich auch unter dieser Substanz sicherlich nicht zurückbilden.
    Vielleicht ist hier in Zukunft etwas von den Stammzellen zu erwarten, die beim Herzinfarkt jetzt ja für Furore sorgen.

    Hier ist ausserdem noch ein zusätzlicher Link auf unsere Seite mit einer Lancetstudie über
    Cilomilast, einen anderen PDE4-Hemmer.


     Zurück zur Übersicht FAQ's
    Haben Sie eine Frage?
    Dann schicken Sie uns
    doch einfach eine Mail!

     

    Site designed by
    M.Prittwitz
    &
    J.Steier
    ©2001

      Zurück zum Seitenanfang        Zurück zur Homepage


    über uns     Aktuelle Infos     Was ist Emphysem?     FAQ's    Links, Adressen     Kontakt
    12.12.2001
    Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

    Autor(en) der Seite: Dr. M. Prittwitz. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 30.09.2005 20:24