Inhaltsverzeichnis
Wetterempfindlichkeit

FAQ: Wetterfühligkeit



1) Ich habe Lungenemphysem und bin extrem wetterfühlig - ist das normal und was kann ich tun ?

Was hier beschrieben wird, können wir bei unseren oft Patienten beobachten:
Bei verstärkten Umwelteinfluessen, wie sie z.B. bei Wetterumschwuengen/Gewittern/besonders heissen Wetterlagen bestehen, kommt es vermehrt zu Problemen von Patienten mit Lungenemphysem.
Wodurch werden diese Probleme also verursacht ?
Um nicht zu weit auszuholen nur ein kurzer Exkurs: Beim symptomatisch gewordenen Lungenemphysem, d.h. wenn Sie also Krankheitssymptome aufweisen, bestehen teilweise schon in Ruhe Einschränkungen der körperlichen Leistungsreserven. Dies bedeutet, dass der Körper (Lunge/Herz/Kreislauf) dauerhaft etwas mehr gefordert ist, um körperliche Betätigungen durchzuführen.

Kommt es aus dieser Situation zu einer vermehrten Belastung auf das kardiorespiratorische System (Herz-Lunge), wie Sie das bei Gewittern beschrieben haben, so wird der Koerper noch zusaetzlich gefordert und kann je nach Schwere der Erkrankung also auch Kreislaufprobleme (erhöhte Herzfrequenz bei niedrigem Blutdruck) verursachen.

Primär ist diese Symptomatik nicht einzig für das Lungenemphysem typisch, sondern kann auch durch andere Grunderkrankungen ausgeloest werden (z.B.Migraene). Falls sich bei Ihnen durch die angewendeten allgemein physikalischen Massnahmen (Lippenbremse, Zwerchfellatmung, Ruhephasen und viel Flüssigkeitsaufnahme) die Symptome nicht ausreichend therapieren lassen, so wäre ein enger Kontakt mit dem Hausarzt zwecks Kreislauf-unterstützenden Medikamenten evtl. sinnvoll.

Zusaetzlich besteht die Möglichkeit im symptomfreien Intervall allgemeine Massnahmen zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit (regelmässiges Radfahren, Spazieren, Schwimmen) und Stabilisierung des Kreislaufs (z.B. Kneipp-Güsse/Anwendungen) durchzuführen.

In jedem Falle sollten Sie bei nicht ausreichender Wirksamkeit der Massnahmen mit Ihrem behandelndem Arzt Kontakt aufnehmen und über mögliche symptomatische Therapiemassnahmen sprechen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich bei Ihrem Problem um eine sicher nicht nur emphysemtypische Erscheinung handelt und sich zwar viele Ansätze für eine Therapie bieten, diese jedoch nicht 100% Erfolg verprechen kann.


 Zurück zur Übersicht FAQ's
Haben Sie eine Frage?
Dann schicken Sie uns
doch einfach eine Mail!

 

Site designed by
M.Prittwitz
&
J.Steier
©2001

  Zurück zum Seitenanfang        Zurück zur Homepage


über uns     Aktuelle Infos     Was ist Emphysem?     FAQ's    Links, Adressen     Kontakt
12.12.2001
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Autor(en) der Seite: Dr. M. Prittwitz. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 30.09.2005 20:24