Inhaltsverzeichnis
Glossar - das Fachwörterbuch
Das Krankheitsbild
Die normale Atmung
Aufbau und Funktion der menschlichen Atmung
Veränderungen in Aufbau und Funktion beim Emphysem
Ursachen des Emphysems
Verlauf der Krankheit
Diagnose
Möglichkeiten der Behandlung
Seelische Aspekte
Leben mit der Krankheit
Leben gegen die Krankheit
Prävention und Screening
 

Basis allen Wissens über die Krankheit:
Die ganz normale Atmung


"Der Mensch atmet, um zu leben!"
 
Eine Binsenweisheit - und noch dazu eine, die letztlich nicht viel aussagt - obwohl sie natürlich stimmt! Genau so aber lautet die Antwort vieler Menschen, wenn man fragt, warum wir überhaupt atmen.
Was aber ist denn nun der tatsächliche Grund dafür, dass die Natur allen Lebenwesen die komplizierte "Technik" des Atmens eingebaut hat?
Die Atmung versorgt unseren Körper in erster Linie mit dem lebenswichtigen Sauerstoff (das chemische Symbol dafür ist O2). Ohne dieses Gas gibt es keine Verbrennung in den Körperzellen und damit keine Wärme, keine Bewegung, keinen Stoffwechsel und - letztlich natürlich damit auch kein Leben!


Als vor Urzeiten die Lebewesen den Schritt aus dem Wasser an Land machten, mussten sie über eine neue Technik verfügen, die es ihnen ermöglichte, den lebenswichtigen Sauerstoff aus der Luft zu gewinnen. Natürlich brauchen auch Lebewesen im Wasser Sauerstoff, sie gewinnen ihn aber mit einer anderen Technik direkt aus dem Wasser (Kiemenatmung gegenüber Lungenatmung)

Die Natur entwickelte ein logisch strukturiertes und komplexes System, mit dem es den Organismen möglich ist, Umweltluft in den Körper zu bewegen, den in der Luft enthaltenen Sauerstoff "herauszufiltern" und in das als Haupttransportmittel fungierende Blut zu überführen.
Da im gleichen Vorgang auch das in den Körperzellen entstehende Gas Kohlendioxid (chemische Bezeichnung CO2) wieder aus dem Blut in die (Aus-)Atemluft "gefiltert" wird, nennt man den ganzen Vorgang Gasaustausch.


Neben der lebenswichtigen Funktion der Atmung, unserem Körper Sauerstoff zur Verfügung zu stellen, ist ein weiterer wichtiger Punkt das Aufrechterhalten des Säure-Basen-Haushaltes: Einfach gesagt, darf unser Körper weder zu sauer werden noch zu basisch, beides ist lebensgefährlich. Wenn Sie sich darüber etwas genauer informieren wollen, finden Sie hier Einzelheiten.

Zusammenfassung:

Die Atmung hat folgende Aufgaben:

  • Bereitstellen von (absolut lebenswichtigem) Sauerstoff (O2).
  • Entfernen des überflüssigen und gefährlichen Kohlendioxids (CO2): Beides zusammen wird Gasaustausch genannt
  • Aufrechterhaltung des (ebenfalls lebenswichtigen) Säure-Basen-Gleichgewichtes in unseren Körperflüssigkeiten:
    die sog. Homöostase.
Wenn die Atmung gestört ist oder ausfällt, kommt es zu schwerwiegenden Gesundheitsstörungen bis hin zum sofortigen Tod!
Denken Sie daran:
  • Ohne Nahrung können wir etwa 6 Wochen überleben,
  • ohne Wasser etwa 3 Tage,
  • ohne Sauerstoff nur ein paar Minuten!

Dies dürfte die Wichtigkeit unseres Atmungssystemes eindrucksvoll unterstreichen!
Aber wie ist dieses System aufgebaut? Klicken Sie hier!

(Dr. M. Prittwitz)

Haben Sie eine Frage?
Dann schicken Sie uns
doch einfach eine Mail!

 
Site designed by
M.Prittwitz
&
J.Steier
©2001

  Zurück zum Seitenanfang        Zurück zur Homepage


über uns     Aktuelle Infos     Was ist Emphysem?     FAQ's    Links, Adressen     Kontakt
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Autor(en) der Seite: Dr. M. Prittwitz. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 01.05.2009 11:04