Inhaltsverzeichnis
Allgemeines
Das Konzept der Klinik
Bad Reichenhall (2)
Das Team
Download-Seite

Das (neue) Konzept der Klinik Bad Reichenhall


II. Rehabilitationsindikationen

Die Klinik Bad Reichenhall, Fachklinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Allergien und für Orthopädie besitzt folgende Hauptindikationen:

  • Pneumologie/Allergologie
  • Orthopädie
  • internistische Neben- und Begleiterkrankungen


Indikationen zur Aufnahme von Patienten in die stationäre pneumologische Rehabilitation sind:

  • Asthma bronchiale
  • Chronische Bronchitis
  • Lungenemphysem
  • Bronchiektasie
  • Mukoviszidose
  • chronische Rhinitis und Sinusitis
  • Chronische Ateminsuffizienz jeglicher Genese
  • Neuromuskuläre und Thoraxwanderkrankunge
  • Lungenfibrosen
  • Pneumokoniosen, Sarkoidose und andere interstitielle Lungenkrankheiten
  • Zustand nach Pneumonien jeder Genese
  • Prä- und postoperative Zustände nach Thoraxoperationen
  • Schlafatemstörungen
  • Umweltbedingte pneumologische Erkrankungen

Indikationen zur Aufnahme von Patienten in die stationäre orthopädische Rehabilitation sind:

  • Lokale und pseudoradikuläre Wirbelsäulenerkrankungen bei Diskopathien, Myotendopathien, Blockerungen, Osteochondrosen, Spondylarthrosen, reflektorische Störungen
  • Radikuläre Syndrome bei Wirbelsäulenerkrankungen bei:
    Bandscheibenprotrusionen, Bandscheibenprolaps, Spondylolisthesis, Foramenstenose, Spinalkanalstenose, segmentale Instabilität
  • Postdiskotomiesyndrom
  • Fehlbelastungen, Überbelastungen, Muskelinsuffizienzen, psychosomatischer Schmerz des Bewegungssystems
  • Degenerative und traumatische Erkrankungen der peripheren Gelenke
  • Periathropathien und Insertionstendopathien


Ein besonderer Schwerpunkt der Fachklinik Bad Reichenhall bezieht sich auf die Anschluß-Rehabilitation nach stationärer Krankenhausbehandlung (AHB):
Anschluß-Rehabilitationsindikationen für die Pneumologie sind folgenden Krankheiten, bzw. Zustände nach akuten Erkrankungen.

Indikation:

  • Sämtliche Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege
  • Sämtliche Erkrankungen des Lungenparenchyms
  • Sämtliche Erkrankungen der Atemregulation
  • Sämtliche Erkrankungen des Lungenparenchyms, insbesondere Fibrose unterschiedlicher Ätiologie, auch Sarkoidose, Asbestose
  • Zustand nach operativen Eingriffen am Thorax, der Pleura, der Atemwege und der Lunge
    einschl. volumenresektiven Eingriffen und Transplantation
  • Schlafbezogene Atemregulationsstörungen insbesondere obstruktives Schlaf-Apnoe-
    Syndrom

Voraussetzungen:
Bei klinischen Verläufen mit besserungsfähigen Funktionseinschränkungen
Mindestmaß an Selbständigkeit alltäglicher Verrichtungen (Waschen, Anziehen, Essen, Toilette)
Begleit- und Nebenerkrankungen in stabiler Phase

Kontraindikationen:
Schwerwiegende Begleiterkrankungen, die einer Rehabilitation entgegenstehen
Ausgeprägte Immunsuppression, (ggf. Rücksprache mit dem Rentenversicherungsträger)
Transplantatversagen
Floride Tbc (ansteckungsfähig)
Tumorerstbehandlung
Keine orthopädischen AHB-Verfahren

Weiter zu Teil 3: Rehabilitationsziele Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Haben Sie eine Frage?
Dann schicken Sie uns
doch einfach eine Mail!

 
Site designed by
M.Prittwitz
&
J.Steier
©2001

  Zurück zum Seitenanfang        Zurück zur Homepage


über uns     Aktuelle Infos     Was ist Emphysem?     FAQ's    Links, Adressen     Kontakt
3.3.2004
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Autor(en) der Seite: Dr. M. Prittwitz. Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 09.05.2009 14:13